Juli 2011

Datum Wetter Tagebucheintrag
24.07.2011   Ein anstrengenndes Wochenend liegt hinter uns. Wir haben am Samstag eine neue Nebeneingangstür eingebaut. Und die ist deutlich schwerer als die bisherige. Die hatte sich nämlich stark verzogen und war nicht mehr dicht. Außerdem sollte mehr Tageslicht in Katja's Werkstatt Kreative Finger kommen. Also wurde eine schwere und sichere Ganzglastür gekauft.

Der Ausbau der alten Tür ging ganz schnell von statten. Doch der Einbau der neuen Tür hat sich über Stunden hingezogen. Damit wirklich alles passt haben wir immer wieder gefühlte 10x den Rahmen ausgerichtet. Die gelieferten Rahmendübel waren 10mm dick, doch der breitere Kopf wollte einfach nicht ins Bohrloch passen. Also musste schnell noch ein 12mm Bohrer gekauft werden. Nach dem Aufbohren ging es dann einigermassen zügig voran. Die Dübel einpassen, den Rahmen noch mal ausrichten und dann endlich alles festschrauben.

Danach wurde dann die (sau)schwere Tür eingehängt und schon mal grob eingestellt. Zu guter Letzt kam dann der Bauschaum zum Zuge. Immer ein Blick Richtung Wolken wurden die Spalten mit 2K-Schaum ausgespritzt. Wenn der nämlich nass wird, dann funktioniert er nicht mehr richtig. Doch das Wetter hat gehalten und nach 20 Minuten konnten die überstehenden Schaumreste sauber abgeschnitten werden. Jetzt müssen nur noch die Blenden angebracht werden und nach kompletten Aushärten des Schaums noch mal die Tür justiert werden.

Es sieht jetzt richtig ungewohnt aus und man hat immer das Gefühl die Tür ist auf, so hell ist es jetzt in der Werkstatt.

Den Sonntag haben wir dann damit verbracht für Katja's Werkstatt Kreative Finger eine Sitzbank aufzumöbeln, eine Form für Holztragekörbe zu bauen und viele Bilder für den geplanten Flyer zu machen. Den brauchen wir, wenn Ranstadt am ersten Augustwochende das 40-jährige Bestehen der Großgemeinde feiert. Denn Katja wird dort im alten Hofgut in der Halle 8 ihre Kunst des Korbflechtens zeigen. Für diese Veranstaltung haben wir nämlich noch sehr viel vorzubereiten.