Oktober 2009

Datum Wetter Tagebucheintrag
31.10.2009  

1236. Baustellentag

Die Sonne scheint, doch kalt ist es. Das habe ich gemerkt, als ich heute morgen die Regenrinnen montiert habe. Zum Glück sind die Halterungen ja schon angebracht. So waren die Rinnen ziemlich schnell angepasst und in die Halterungen gesetzt. Die Ausschnitte für die Fallrohre musste ich noch ein wenig mit dem Messer nachbearbeiten. Mit sehr kalten Fingern nicht ungefährlich.

Jetzt mussten nur noch die Enden der beiden Fallrohre in die Wassertanks passen. Mit einem Kreisbohrer und einem scharfen Messer wurden die Ausschnitte angepasst. Ein 45Grad Stück fehlte, das Katja nach Feierabend noch mitgebracht hat. Jetzt können wir also insgesamt 8500 Liter Regenwasser auffangen. Das sollte für unseren kleinen Garten ausreichen.

Damit ist das Projekt Gartenhütte nun endlich abgeschlossen und es kann wieder im Haus weiter gehen. Denn da liegt immer noch viel Arbeit vor uns.

22.10.2009  

1227. Baustellentag

Die Verbindungselemente für die Tanks sind gestern gekommen und heute habe ich sie angebracht. Jetzt kann dann endlich auch die Regenrinne montiert werden.

Auch sollten wir mal bald zusehen, dass wir die Hütte endlich dem Zweck zuführen zu dem wir sie gekauft haben. Naja, kommt Zeit, wird Hütte voll :-)

12.10.2009  

1217. Baustellentag

Nach Büroschluss habe ich die Halterungen für die Regenrinnen angebracht und schon mal ausgerichtet. Gemeinsam mit Katja wurden dann noch die IBC-Container an die Rückwand gestellt. Theoretisch müssten die beiden Fallrohre genau an die äusseren Deckel passen. Vielleicht fehlen nur ein paar Zentimeter. Das wird sich zeigen, wenn die Regenrinnen mit dem Fallrohranschluss angebracht worden sind.

Die Tankverbindungen für die 4 Tanks sind jetzt auch bestellt. Angeblich können die Behälter im Winter befüllt bleiben, doch wir wollen lieber auf der sicheren Seite bleiben. Deshalb habe ich mir das Zubehör so zusammengestellt, dass wir die Tanks ohne Probleme in die Zisterne entleeren können.

Ich habe mir überlegt, dass ich die Wasserentnahme parallel zur Zisterne über einen Verteiler regeln kann. Je nach Bedarf kann ich so über 2 Ventile Wasser entweder aus der Zisterne oder den Tanks durch das Hauswasserwerk ansaugen. Dazu muss ich mir aber noch ein paar Gedanken machen. Alternativ bzw. übergangsweise haben wir ja noch unsere Tauchpumpe. Schliesslich fehlt ja auch noch der Strom im Blockhaus.

07.10.2009  

1212. Baustellentag

Heute haben wir für das Gartenhaus Regenrinnnen und das ganze Zubehör besorgt. Ein Wahnsinn was da alles an Einzelteile zusammen kommt. Sobald es das Wetter zuläßt werde ich schon mal die Rinnen montieren. Das Fallrohr werde ich separat besorgen, wenn wir auch die Tanks in Position gebracht haben und ich weiss was ich an Einzelteile noch benötige.

Um die vier Wassertanks untereinander zu verbinden haben wir versucht entsprechendes Material im Baumarkt zu finden. Doch für die Anschlüsse der IBC-Container konnten wir leider nichts finden. Also müssen wir die Verbinder doch über das Internet besorgen.

05.10.2009  

1210. Baustellentag

Regen und teilweise kräftiger Wind. Das sind die Kriterien, die unser Blockhaus bis heute überstanden hat. Das Dach ist dicht und die Windsicherung scheint zu funktionieren.

Jetzt fehlt nur noch die Verbindung der vier 1000L Tanks untereinander und die Montage der Regenrinnen. Damit ist der nächste Baumarktbesuch schon beschlossene Sache. Da es mir gesundheitlich allerdings nicht so gut geht muss die Installation und das platzieren der Tanks bis auf Weiteres verschoben werden. Aus dem Grund haben wir auch noch nicht angefangen die Hütte mit den ganzen Sachen aus den Kellern vollzustellen, um überhaupt mal einen Überblick zu bekommen was wir noch alles an z.B. Dämmwolle haben.