März 2008

Datum Wetter Tagebucheintrag
30.03.2008  

646. Baustellentag

Nach längerer Zwanspause sind schon mal zwei Fliesenwände der Dusche verfugt. Bleiben nur noch 2 ├╝brig. Und im Garten bzw. an der Terrassenumzäunung habe ich Clematis gepflanzt. Die sind für Katzen nicht giftig, pflegeleicht und wachsen rasend schnell. Bleibt nur zu hoffen, dass es keinen heftigen Frost mehr gibt.

Ansonsten haben wir heute das warme Wetter (20 Grad und Sonne satt) genossen und dem süssen Nichtstun gefröhnt. Aber ab morgen kann es wieder weitergehen denn ich fühle mich fit genug eine weitere Wand zu verfugen.

25.03.2008  

641. Baustellentag

Heute gegen 19:00 Uhr klingelt mein Handy. Unser bestelltes Carport könnte abgeholt werden.
Wie bitte? Es war Anlieferung frei Bordsteinkante ausgemacht. Jetzt bin ich mal gespannt wann das Carport geliefert wird und ob vorher noch telefonisch ein Termin ausgemacht wird.

Ich gehe ja davon aus, dass irgendwann die Pakete einfach geliefert und wahllos abgeladen werden. Man darf also gespannt sein.

24.03.2008  

640. Baustellentag

Über die Osterfeiertage hat der Ausbaubetrieb im Haus geruht. Wir haben uns selbst ein schönes Ostergeschenk gemacht und waren im Baumarkt und im blaugelben Möbelhaus in Hanau. Im Baumarkt haben wir uns eine Oberfräse mit Zubehör gekauft. Die brauchen wir, denn im Badezimmer wollen wir den großen Spiegel mit einer Eigenkonstruktion aus Holz an der Wand befestigen. Gleichzeitig haben wir eine Idee für ein CD-Regal gesehen, wofür sich die Oberfräse auch gut nutzen läßt.

Im Möbelhaus haben wir uns inspirieren lassen und einige Ideen bekommen was noch alles gemacht werden könnte. Witzig ist, dass wir dort auch Holzbretter gekauft haben, weil sie günstiger als im Baumarkt waren. Daraus sollen dann die CD-Wandregale gebaut werden

Und weil unser Balkon immer noch die hässliche Gummibeschichtung am Boden hat, haben wir noch schnell ein Schnäppchen gemacht und erst mal einen weichen Kunstrasenteppich mit Drainage gekauft. Der soll vorerst die Gummibeschichtung schützen. Später wird dann der Balkon mit Terrassendielen ausgebaut. Aber das dauert noch und steht auf der ToDo-Liste ganz weit hinten.

Ein paar Blumen für den Garten haben wir auch noch eingekauft: Clematis. Die sollen am Terrassenzaun gepflanz werden. Da Clematis schnell wächst hoffen wir auf einen schönen und bunten Sichtschutz. Vor allem aber ist Clematis für Katzen nicht giftig, denn das gilt immer zu bedenken. Leider hat es das Wetter nicht zugelassen die Clematis schon zu pflanzen. Warten wir also auf besseres Pflanzwetter.

18.03.2008  

634. Baustellentag

Heute morgen kurz nach 8:00 Uhr ist, wie vereinbart, ein Mitarbeiter von Massa gekommen, um die Fenster und Türen einzustellen. Nach geschätzten 5 Minuten war alles erledigt.

Die Haustür war mit ein wenig Sprühöl sofort wieder gängig. Unsere Befürchtung wegen eines verzogenen Türrahmens haben sich zum Glück nicht bestätigt.

Was die leicht undichten bodentiefen Fenster getrifft waren es nur wenige Handgriffe und schon ist alles dicht.

Wenn wir das vorher gewusst hätten wie einfach die Türen und Fenster einzustellen sind, hätten wir da auch selbst machen können.

In den Ausbautipps steht beschrieben wie einfach das geht.

16.03.2008  

632. Baustellentag

Die letzten Fliesen der Dusche sind an der Wand. Somit ist der Ralleystreifen jetzt kein Ralleystreifen mehr. Er fällt gar nicht mehr auf. Die komplette Wand mit den Glasbausteinen erstrahlt in einem glänzenden weiß. Jetzt muss nur noch der Fliesenkleber richtig austrocknen, dann kann ich mit dem Verfugen anfangen.
13.03.2008  

629. Baustellentag

Heute abend hat mich die Ausbauwut ergriffen. In der Dusche müssen ja noch zwischen den Glasbausteinen Fliesen zugeschnitten werden. Eigentlich war geplant diesen Ralleystreifen mit den Resten der Mosaicfliesen zu machen. Doch dafür reichts leider nicht mehr. Und noch mal ein ganzes Paket kaufen möchte ich dann auch nicht.

Also habe ich fleißig ausgemessen und Fliesen zugeschnitten. Doch ich scheine aus der Übung zu sein. 3 Teilfliesen musste ich 3 mal zuschneiden. Und schon war die Ausbauwut beendet. Auf das Kleben der Fliesen habe ich dann verzichtet.

Ein Gutes hat die Aktion aber dennoch gehabt. Konditionstraining durch das ständige Treppe runter, Treppe hoch.

10.03.2008  

626. Baustellentag

Eine Reaktion seitens Massa wegen meiner Mängelanzeige bzw. der Erinnerung, dass ich vor 3 Wochen eine geschrieben habe, ist heute erfolgt. Am frühen Vormittag rief mich der Kundendienst an, er hätte einen Anruf vom Chef erhalten und er wäre zufällig grad in der Nähe, ob er denn mal vorbei kommen könnte. Ich konnte mir ja ein Grinsen nicht verkneifen. Da Katja und ich aber arbeiten dürfen wird am Freitag einen Termin für nächste Woche vereinbart, um die Mängel an den Fenstern und Türen zu beseitigen.

Und der Grund dafür, dass sich 3 Wochen nichts getan hat? Man hat uns schlicht und ergreifend vergessen. Naja, kann ja mal passieren. Dann wollen wir mal hoffen, dass wir bis Freitag dem Kollegen vom Kundendienst in Erinnerung bleiben ;-)

09.03.2008  

625. Baustellentag

Mosaikfliesen kann ich die nächste Zeit nicht mehr sehen. Denn gestern habe ich den Duschboden damit beklebt. Und obwohl ich die Matten sehr vorsichtig auf den Fliesenkleber gelegt habe hat sich der Fliesenkleber an vielen Stellen durch die Zwischenräume gedrückt. Somit hiess es heute Fugenkratzen und nach Stunden auf den Knien kenne ich jedes einzelne Mosaiksteinchen.

Vor 3 Wochen habe ich Massa angeschrieben, dass unsere Fenster und Türen nachgestellt werden müssen und auch ein paar Dichtungen nicht ihren Namen verdienen. Da kann locker ein Blatt Papier zwischen Rahmen und Tür geschoben werden. Somit heizen wir also auch für draußen. Die Haustür läßt sich nur mit Gewalt schließen und dem Schloss tut das sicher nicht gut.

Zwar hat Massa noch am selben Tag einen Brief losgeschickt, in dem man mir mitteilte, dass man die zuständigen Stellen benachrichtigt habe. Doch das war es auch schon. Bis heute hat sich niemand zwecks Terminabsprache gemeldet.

Da sich bisher nichts von Seiten Massa rührt habe ich heute noch mal eine Email geschrieben und sehr deutlich zum Ausdruck gebracht was ich davon halte. Mal sehen ob die Nachricht wirkt. Wenn nicht....

05.03.2008  

621. Baustellentag

Katja und ich haben uns entschlossen statt einem großen Doppelcarport, zwei kleine Doppelcarports hintereinander zu bauen. Zum Einen sparen wir uns für das erste die Baugenehmigung, denn das Carport ist ja schon zusammen mit dem Haus genehmigt. Und zum Anderen haben wir so noch 1m mehr in der Länge für die Terrasse. Und ausserdem kommt der ganze Spass auch noch preiswerter als ein grosses zu kaufen.

Also habe ich heute Abend kurzentschlossen das erste Carport bestellt. In 3-4 Wochen soll es geliefert werden. Den Fundamentplan habe ich schon erhalten. Die Planung kann also schon mal los gehen. Aber zuerst muss der ganze Schutt beseitigt werden, der sich mit der Zeit an der Stelle angesammelt hat, wo das Carport dann hin soll. Somit habe ich also dafür gesorgt, dass es uns nicht langweilig und die Arbeit nicht weniger wird.

02.03.2008  

618. Baustellentag

In Anbetracht des teuren Angebots für das Carport habe ich mich noch mal auf die Suche gemacht und bin auch durch Zufall fündig geworden. Zwar wäre das Carport nicht in unserer Wunschgröße, doch was spricht dagegen 2 Carports hintereinander zu installieren? So wären wir zumindest wieder auf unserer gewünschten Länge von 9 Meter. Und alles zusammen würde unser Baukonto nur mit einem Bruchteil der ursprünglich geplanten Kosten belasten. Eine Möglichkeit, die jetzt ernsthaft in Erwägung gezogen wird.